Ein Besuch der Waldbühne Heessen rundet ein vielseitige Programm im Juli 2022 ab

Waren neben Seniorentreff, Lauftreff, gemeinsames Frühstück, Besuch des Gasometers in Oberhausen und die Teilnahme am Sattelfest bisherige Programmpunkte im Juli folgte am letzten Wochenende des Monats der Besuch der Waldbühne Heessen. Mit einer größeren Gruppe verfolgten die Mitglieder der NaturFreunde Hamm-Werries die Kult-Musical-Komödie DER KLEINE HORRORLADEN.

Ein besonderer Höhepunkt war vor Beginn der Aufführung ein Gang hinter die Kulissen der Waldbühne. Tanja Strickmann konnte von den Anfängen bis hin zu aktueller Situation der Waldbühne berichten, die insbesondere in den letzten beiden Jahren von der Coronapandemie geprägt war. Interessant auch der Einblick die Technik, die Grundlage im Hinblick auf Akustik, Optik und Beleuchtung für eine professionelle Aufführung ist. Nicht zuletzt konnte Tanja das ehrenamtliche Engagement des fast 340 Mitglieder großen Vereins vermitteln, die gerade die Waldbühne als ein persönliches Zuhause empfinden. Dieses Engagement konnte man während der Aufführung auch auf den Zuschauerrängen empfinden. Tolle Leistung der rd. 60 Spieler, die mit Gesang und Tanz eine grandiose Leistung darboten, aber auch die vielen Helfer hinter den Kulissen dürfen hierbei nicht vergessen werden. Stundenlanges Üben und Lernen wurde nach der Aufführung mit Standing Ovation belohnt.

Nach der Aufführung konnten wir mit Tanja noch im Spielerdorf hinter dem Bühnenbereich eine Erfrischung zu uns nehmen. Eindrucksvoll, wie sich hier das Bühnenleben vor, während und nach den Aufführungen stattfindet. Wir werden sicher nach vielen Jahren des Besuchs der Waldbühne auch im nächsten Jahr wieder da sein.





9 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen