• udogonsirowski

Aktionstage 2018

Die NaturFreunde Hamm-Werries e.V. haben sich bekanntlich an den bundesweiten Aktionstagen beteiligt. Wie in der heimischen Presse veröffentlicht, wurde am 29.09.2018 ein Infostand am Einkaufszentrum Werries durchgeführt. Leider war der Zulauf nicht so berauschend und die Überlegung zu Infoständen an sich bzw. zum Standort wird die Ortsgruppe in Zukunft noch beschäftigen.

Nach dem Infostand ging es dann zur Schutzhütte „Zum Eisernen Gustav“. Dort hatten wir zur Waldrallye eingeladen. Mit den Kindern ging es von dort in den Geithewald und es mussten einige Aufgaben erledigt werden. Dass es zum Abschluss noch eine Siegerehrung gab, war selbstverständlich. Schön war auch, dass einige Eltern die Aktion nutzten, um sich über die NaturFreunde zu informieren. Maren und Christel hatten an den Waffeleisen einiges zu tun und versorgten Kinder und Eltern mit frischen Waffeln.

Am 3. Oktober stand dann „Politik im Grünen“ auf der Tagesordnung. Der Landtagsabgeordnete Marc Herter, die Bürgermeisterin der Stadt Hamm Monika Simshäuser und der stellv. Bezirksvorsteher Wilfried Hovermann standen während eines Spaziergangs über den Natura Trail durch die West- und Ostgeithe für Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Da das Wetter auch mit dieser Aktion der NaturFreunde ein Einsehen hatte, war die Wanderung für alle Beteiligten ein schönes Erlebnis. Selbstverständlich konnte Sigrun Wolters bei diesem Rundgang auch die Besonderheiten dieses Naturschutzgebietes herausstellen. Dass daraus eine ständige Einrichtung werden soll, war schon nach kurzer Zeit klar. Natürlich kam das leibliche Wohl durch Grillen und kalte Getränke nicht zu kurz.

Die Kita Schwalbennest besuchte in der Zeit der Aktionstage nach einem Tag im Geithewald das Außengelände der NaturFreunde, um hier ihren Abschluss zu machen und das Erlebte im Wald nachzubereiten. Rd. 30 Kinder mit ihren Eltern und den Erzieherinnen fanden bei schönstem Sonnenschein hier einen Ruheplatz und konnten sich von den „Anstrengungen“ stärken. Bei dieser Gelegenheit konnte der stellv. Vorsitzende der Ortsgruppe Udo Gonsirowski die neuen Räumlichkeiten vorstellen. Er machte deutlich, dass die Zusammenarbeit mit den Kindergärten und Grundschulen ein Anliegen der NaturFreunde sei. Man stelle fest, dass viele den Geithewald noch nie besucht hätten und auch das Thema Natur viel zu kurz käme.

Zum Schluss veranstaltete die Ortsgruppe Hamm-Werries einen Tag der offenen Tür an der neuen Schutzhütte. Nach anfänglich schleppendem Besuch war dann ab mittags ein Kommen und Gehen festzustellen. Dass in diesem Zusammenhang auch vertiefende Gespräche über die NaturFreunde stattfanden war eine Selbstverständlichkeit. Man konnte die Besucher mit Suppe, selbstgebackenen Kuchen und Kaffee bewirten, was auch hinreichend in Anspruch genommen wurde.

Dieser Tag der offenen Tür war natürlich nicht die Einweihung der neuen Schutzhütte. Noch sind nicht alle Arbeiten abgeschlossen. In den kommenden Wochen wird man sich im Vorstand mit der Planung der offiziellen Einweihung befassen. Es ist schön, allen Unterstützer und Helfern die Fertigstellung des Ersatzbaus vorstellen zu können. Hier sind insbesondere neben vielen anderen Marc Herter, die NRW Stiftung für die Bereitstellung erheblicher Finanzmittel und das Jobcenter genannt.

>> Zur Galerie <<