• NaturFreunde Hamm-Werries

NaturFreunde gehen neue Wege

Erstmals nach dem Bau der neuen Schutzhütte möchten die NaturFreunde Ortsgruppe Hamm-Werries ihr Angebot ausweiten und jungen Familien die Möglichkeit bieten, sich in der Natur zu treffen.

Die Schutzhütte „Zum Eisernen Gustav“, die im vergangenen Jahr neu eröffnet wurde, mit dem großen Grundstück bietet die verschiedensten Möglichkeiten. Treffen und einfach nur „klönen“ oder einen Spaziergang über den Natura Trail durch das Naturschutzgebiet Geithewald in unmittelbarer Nähe. Aber auch gemeinsame Planungen für zukünftige Aktivitäten sind möglich und erwünscht. Zielgruppe sind junge Familien und Alleinerziehende mit Kindern im Vorschulalter. Ein erstes Treffen ist


am Sonntag, 20.09.2020 ab 15 Uhr


an der Schutzhütte „Zum Eisernen Gutav“ vorgesehen. Unmittelbar an der Baumstraße 55 führt ein Weg in das Naturschutzgebiet Geithewald. Nach ca. 100 m erreicht man die Schutzhütte. Aufgrund der Corona Problematik wird bei Interesse um Anmeldung bei dem Vorsitzenden der Ortsgruppe Udo Gonsirowski unter der Telefonnummer 02381 88147 oder unter der Email-Adresse info@naturfreunde-hamm-werries.de gebeten. Nur so ist es möglich, die notwendigen Hygienemaßnahmen zu treffen. Vielen Dank für das Verständnis.


Fünf junge Mitglieder der Ortsgruppe haben die Ausbildung zur Teamerin absolviert. Damit haben sie gezeigt, dass sie in der Lage sind ein kreatives, abenteuerliches und witziges Programm zu gestalten. Aber an erster Stelle stehen für die Naturfreundejugend natürlich das Gemeinschafts- und Gruppenerlebnis. Und nun möchten Lucia, Isabel, Lilly, Leonie und Anna-Lisa das Erlernte nicht nur in der Kindergruppe umsetzen, sondern eine neue Jugendgruppe ins Leben rufen. Dabei sollen Themen wie

  • ein verantwortungsvoller Umgang mit Natur und Umwelt

  • Outdoor-Aktivitäten ohne Umweltzerstörung

  • die Beschäftigung mit den Themen Nachhaltigkeit und Konsum

  • gelebte Demokratie und Partizipation in Verband und Gesellschaft

  • Mitgestaltung durch parteiunabhängige, politische Positionierungen

  • den Kampf gegen Rassismus, Faschismus und Krieg

  • gleiche Chancen und Möglichkeiten für alle Menschen, ungeachtet ihrer gesellschaftlichen Stellung, Religion, sexuellen Orientierung, körperlichen oder geistigen Fähigkeiten sowie ihres Geschlechts

nicht zu kurz kommen.


NaturFreunde verbinden Kultur und Politik, Sport und Umweltschutz. Auf diese Vielfalt sind sie stolz und unterscheiden sie von anderen Organisationen. Als Beraterin steht den jungen Teamerinnen Nora Bochning zur Seite. Das erste Treffen ist für den


Freitag, 18.09.2020 um 19.00 Uhr


ebenfalls an der Schutzhütte „Zum Eisernen Gustav“ vorgesehen. Auch hier ist eine Anmeldung wie bereits o.a. aufgeführt notwendig.